Behandlungsfelder

  • Sprachstörungen nach neurologischen Erkrankungen, wie z.B. Schlaganfall (Aphasie)
  • Sprechstörungen (Dysarthrie, Sprechapraxie)
  • Organische, funktionelle und psychische Stimmstörungen (Dysphonie)
    Reizstromgerät als ergänzende Therapiemöglichkeit vorhanden
  • Störungen der Nasalität (Rhinophonie)
  • Funktionelle und neurologische Schluckstörungen (Dysphagie)
  • Gesichtslähmungen (Fazialisparese)
  • Artikulationsstörungen (z.B. Lispeln)
  • Stottern, Poltern (Störungen des Redeflusses)
  • Sprechtherapie nach Kehlkopfentfernung (Laryngektomie)
  • Behandlung von degenerativen Erkrankungen wie Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • Behandlung von Patienten im Wachkoma
  • Therapie mit CI- Trägern (Cochlea - Implantat)
  • Sprachentwicklungsverzögerungen
  • Late - Talker
  • Sprachstörungen (Störungen der Grammatik, des Wortschatzes, des Wortabrufes)
  • Artikulationsstörungen wie z.B. Lispeln, Ersetzen des Lautes K durch T (Dyslalie)
  • Verbale Entwicklungsdyspraxie (Sprechapraxie)
  • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen ( mit möglicher Auswirkung auf den Lese- Rechtschreiberwerb)
  • Organische, funktionelle und psychogene kindliche Stimmstörungen (Dysphonie)
  • Störungen der Nasalität wie z.B. nach Lippen-Kiefer-Gaumenspalten-OP (Rhinophonie)
  • Stottern, Poltern (Störungen des Redeflusses)
  • Myofunktionelle Störungen wie z.B. begleitend zu einer kieferorthopädischen Behandlung
  • Ess- und Fütterstörungen mit Störungen des Saugens und Schluckens z.B. nach Frühgeburt oder Syndromen
  • Therapie bei infantilen Cerebralparesen und anderen Behinderungen
  • Therapie mit CI- Trägern
  • ( Selektiver ) - Mutismus
Go to top